Ricarda Kleitke – Impulsgeberin für klare Wege aus Stress und Arbeitsfrust.

Ihr Erfolg ist mein Vergnügen!

Sie wollen mehr über mich erfahren. Das freut mich.

Psychologie habe ich in Berlin studiert und danach den gesundheitspsychologischen Bereich in einer Kinder-Reha-Klinik an der Ostsee aufgebaut.

Ich arbeite sehr gern mit Menschen und mag es, mit guten Fragen erstaunliche Veränderungen in Gang zu setzen.

Mein Beruf passt gut zu mir.

Als Kind, so mit 12/13 Jahren, gab ich meiner Mutter beim Geschirrabtrocknen den Rat, ihre Chefin doch mal zu loben. Sie hatte mir von ihrem Tag im Betrieb erzählt und wie mürrisch die Chefin wieder einmal gewesen war.

Meine Mutter arbeitete damals als stellvertretende Leiterin in einer Einrichtung. Meinen Rat setzte sie um. 
Sie achtete mehr auf die lobenswerten Dinge und sprach dies auch aus.
 Die Zusammenarbeit wurde sehr viel einfacher.

Bis heute fasziniert mich die Frage:
Wie können Menschen rasch zu Lösungen gelangen?



Die andere Frage ist:
Wie kann ich meinen Beruf ausüben, ohne meine Familie zu vernachlässigen?

Ich habe viele Berufe. Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin (HPG), Beraterin und Coach, Ehefrau und Mutter von vier Kindern – und als ich mich entschied, selbstständig zu arbeiten, kamen zahlreiche Posten hinzu:

Geschäftsführerin, Produktionsleiterin, Werbeagentur-Korrespondentin, PR-Managerin, Personalleiterin, Finanzchefin und Qualitätsmanagerin.
Meine Selbstständigkeit brachte mich mit Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen zusammen. 
Ich lernte Akquise von der Pike auf und meine ersten Klienten fanden zu mir.

Der Gelassenheitstrick Nr. 1 von Stefan, den die meisten Führungskräfte oft ignorieren

Stefan (Abteilungsleiter, Energiebrache) war gestresst und genervt, ein Termin folgte dem anderen, es war bereits 15.21 Uhr und gegessen hatte er heute noch nichts wirklich Richtiges. Dass er hungrig war, merkte er schon gar nicht mehr.

Da passierte es. Die Kollegin verzog abfällig Ihre Mundwinkel und er verlor sehr hässlich die Kontrolle. Er brüllte sie an. Das sie sich nichts einzubilden bräuchte und zu machen habe, was er sage.

Ein Desaster.

In seinem Büro beschwichtigte er sich, diese Mitarbeiterin sei völlig unfähig und habe keine Ahnung. Doch das konnte ihn alles nicht darüber hinweghelfen, dass er sich schämte. So durfte und wollte er nicht mit anderen Menschen umgehen.

Er wollte sachlich, ausgeglichen und wertschätzend sein, doch in letzter Zeit gelang ihm das immer schlechter.

Fortsetzung etwas weiter unten.

Stressmanagement: zielorientiert, humorvoll, motivierend.

An alle Führungskräfte, die Depressionen den Kampf ansagen wollen, aber nicht wissen wie:

Der permanente Zeitdruck und die steigende Arbeitsverdichtung werden von Angestellten als Hauptstressfaktoren erlebt.

Psychische Probleme nehmen immer mehr zu und seit 2008 hat sich die Zahl der Krankschreibungen aufgrund psychischer Probleme mehr als verdoppelt. Die erschreckenden 11 Millionen Fehltage deutschlandweit wegen psychischer Beeinträchtigung im Jahr 2018 (DGB-Studie, Report 2019) wirft die Frage auf:
Macht Arbeit krank? Ja, ganz bestimmt.

Sicher kennen Sie aber auch Menschen, die enorm leiden, weil sie keine Arbeit haben oder sich unterfordert fühlen und sich langweilen.

Die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsklima sind für das psychische Wohlbefinden der Beschäftigten von Bedeutung.

Und wer ist dafür verantwortlich?

Genau, auch die Führungskräfte. Sie tragen entscheidend dazu bei, ob sich die Beschäftigten im Team gesehen und wohl fühlen.

Wie Stefan sich Zeit für das Wesentliche nahm und ausgeglichen, sachlich und wertschätzend bleiben konnte.


Stefans Gelassenheitstrick Nr.1 war: Essenspausen wichtig zu nehmen und regelmäßig einzuplanen. Auch nahm er sich Zeit, einmal in der Woche Kampfsport zu trainieren. Das tat ihm gut. Er ließ ritualisiert Dampf ab.

Er war wirklich ausgeglichener und hatte sogar Freude daran, Zeit in seine Mitarbeiter zu investieren. Er coachte sie und konnte ihnen so langfristig mehr Verantwortung übertragen.

Das machte ihn stolz und glücklich.

Gemeinsam werden wir auch Ihren Weg erarbeiten, damit Sie bei hoher Anforderung gesund bleiben und das Leben wieder genießen können. Beruflich und privat.

Wie können Sie nun von meinem Know-how profitieren?


1. Buchen Sie meine kostenfreie Audio-Datei für mehr emotionale Stabilität und wirkungsvolle Selbstführung. 

2. Buchen Sie sich jetzt hier ein 1:1 Coaching.

So läuft Ihr Coaching ab:

1. kostenfreies Strategiegespräch

Suchen Sie sich einen Termin im Kalender aus und formulieren Sie in 1-2 Sätzen worum es Ihnen geht.

2. Termine

Stimmen Chemie und Thema, werden wir Ihre Wunschtermine für Ihr Einzelcoaching vereinbaren.

3. Coaching

Wir besprechen Ihre Anliegen online über Adobe connect oder Zoom. Wenn es die räumlichen Gegebenheiten zulassen und Sie das möchten im 1:1 Coaching in meiner Praxis.

Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit!

Kontakt | E-Mail